Kreativgesellschaft Metropolregion Basel

Seit der Gründung im Jahr 2016 unter dem Namen kreaB setzt sich der Verband für die Akteur:innen der Kreativwirtschaft auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene zur Förderung ihres erwerbswirtschaftlichen Schaffens in der Region Basel ein. Der Verband engagiert sich für die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung des Kreativsektors als Ganzes und vernetzt Teilbranchen, Akteur:innen und Interessensgruppen miteinander.


Veranstaltungen #31, 23.05.2024

8. Generalversammlung 2024

Am 21. Mai 2024 fand unsere achte ordentliche Generalversammlung statt. Wir waren im Hörsaal des Instituts St. Johanns Vorstadt, verwaltet von «unterdessen». Sehr passend, dass Pascal Biedermeier, Geschäftsleiter von unterdessen, uns nach dem offiziellen Teil einen Einblick in die Zwischennutzungsprojekte gewährte und uns aufzeigte, welche kreativen Projekte entstehen können, wenn Freiheit und Raum zur Verfügung stehen.

(mehr...)


News

Jahresbericht 2023

2023 war «Massiv Kollektiv Kreativ»: Ein Jahr voller Tatkraft und Kreativität für die Kreativgesellschaft Metropolregion Basel. Gemeinsam haben wir neue Formate etabliert, Netzwerke geknüpft und den Grundstein für eine noch aktivere und kollektivere Zukunft der Kreativwirtschaft in unserer Region gelegt. Unser Rückblick haben wir im Jahresbericht 2023 festgehalten. Jetzt downloaden!

   

Veranstaltungen #30, 09.03.2024

KgLab: Code in Motion

Am Samstag 9. März fand in der Stadtwerkstatt der Workshop «Code in Motion;» statt. Im Fokus stand die Entdeckung und den Zugang zum Coding und das Experementieren mit Live Visuals. Der Workshop richtete sich an Einsteiger:innen – Programmierkenntnisse waren nicht nötig.

(mehr...)


Veranstaltungen #29, 01.03.2024

Salon des Créateurs: Das Keramik-Atelier Grea

Am Freitag 1. März wurden wir im Atelier von Aram Silvia Diouf und Antonia Greter zu einer Einführung in ihre Arbeiten eingeladen. Antonia gab uns einen Einblick in die Vielfalt des Arbeitens und Gestalten mit Keramik und Aram in die Herstellung und Gestaltung von Fliesen. Im Anschluss demonstrierte uns Anna-Lena Vögtli das Arbeiten an der Töpferscheibe. Am Ende durften wir auch selbst Hand anlegen und eine eigene Fliese gestalten.

(mehr...)


Veranstaltungen #28, 24.01.2024

KgLab: Krypto von 0 auf 1

Kurz vor Ende des dritten KgLabs mit dem Titel: «Krypto von 0 auf 1» fragt Armin Blasbichler in die Runde: «Und wer besitzt alles ein NFT?» Die knappe Mehrheit der Anwesenden hebt die Hand. Alle anderen, noch «NFT-losen», haben mit grosser Wahrscheinlichkeit nun Lust bekommen, sich bald eines anzuschaffen. Wir danken Armin herzlich für seinen unterhaltsamen, anekdotischen Vortrag über seine Erfahrungen und Faszination sich in einer virtuellen Welt zu bewegen, die neue, alternative Regeln aufgestellt hat.

(mehr...)


Veranstaltungen #27, 22.11.2023

Bring Your Own: Stiftung BRASILEA

Unser «Bring Your Own» ging in die erste Runde. Das war ein lustiger, informativer und insgesamt bereichernder Abend in der Stiftung BRASILEA mit Heinz Wagner.

Beim «Bring Your Own» treffen wir uns an inspirierenden Orten, erfahren Neues und lernen uns dabei besser kennen. Ob Tee, Bier, Prosecco, Champagner, Pepita, Rivella, oder was auch immer, beim «Bring Your Own« sollte dein Lieblingsgetränk mit dabei sein .

(mehr...)


Veranstaltungen #26, 01.11.2023

KgLab: Habit Hacking. Denken gegen die eigene Gewohnheit

Sabine Fischer hat in ihrem Vortrag «Habit Hacking» die Herausforderungen der Kreation von neuen Ideen, auch bekannt unter „out of the box“-Denken, auf eindrückliche Art und Weise thematisiert, dies vor rund 45 interessierten Gästen in der Stadtwerkstatt. Bis auf den letzten Stuhl war alles besetzt.

(mehr...)


News

Johannes Sieber zu Gast bei teleBasel

Vor gut einem Jahr hat die Schweizer Stimmbevölkerung ja zu «Lex Netflix» gesagt. Das heisst, dass ab 2024 Streamingplattformen wie Netflix vier Prozent ihres Umsatzes in den Schweizer Film investieren müssen. In der Sendung Punkt 6 auf teleBasel gingen Johannes Sieber (Mitglied Vorstand Kreativgesellschaft, Grossrat und Nationalratskandidat) und Adrian Kelterborn (Autor und Regisseur, Vorstand Balimage, Mitglied Kreativgesellschaft) der Frage nach, ob Basel als Filmstandort attraktiv sei.

Aufgrund des bestehenden Standortwettbewerbes gilt es den Standort entsprechend zu fördern, dies fordert der Anzug von Johannes Sieber an die Regierung:

«Ab dem kommenden Jahr müssen digitale Plattformen wie Netflix einen Teil ihres Umsatzes in der Schweiz reinvestieren. Ein guter Moment, um die Wirkung der #Kreativwirtschaft auf die Metropolregion Basel in den Fokus zu rücken. Wir dürfen die vielen kreativen Kleinstfirmen und KMUs beim Thema #Standortförderung nicht vergessen.»

Hier geht es zur ganzen Sendung:
https://telebasel.ch/sendungen/punkt6-thema/210297


Veranstaltungen #25, 21.06.2023

KgLab: Das Potenzial Künstlicher Intelligenz

Der Vortrag von Mischa Schaub über das Potenzial Künstlicher Intelligenz war für uns ein voller Erfolg: Mit mehr als dreissig Teilnehmer: innen wurden unsere Erwartungen übertroffen.

Nach Mischa Schaubs Einführung zum Thema erhielten wir einen praxisbezogenen Einblick in seine Projektarbeit, darunter auch eine Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Basel.
Der Austausch beim Apéro haben wir ebenfalls genossen, hier vor allem die anregenden Gespräche.

(mehr...)


Neue Strukturen und Gesichter

7. Generalversammlung 2022/23

Am 24. Mai 2023 fand unsere siebte, ordentliche Generalversammlung im kHaus Basel statt.

Besondere Highlights waren die einstimmige Neuwahl von Nadine Férnandez in den Vorstand, die angeregete Diskussion über unsere neuen Veranstaltungskonzepte und natürlich den Austausch nach der Führung durch das KHaus beim Apéro. Danke allen Anwesenden für eure rege Beteiligung.

Unseren Jahresbericht könnt ihr hier runterladen.


Austausch

Zmittag am 27. April 2023

Nächster Termin für unser Zmittag:
Wann: Donnerstag 27. April 2023, 12.00 Uhr
Wo: KBar (Klybeckstrasse 1b, 4057 Basel)

Wir freuen uns auf anregende Gespräche mit Euch.

Bitte meldet euch bei Maria an.


Veranstaltungen #24, 16.03.2023

Relaunch und Einführung des neuen Namens

Am Donnerstag, 16. März 2023 wurde es offiziell: Wir haben einen neuen Namen und ein neues Design. Die Agentur Hauser Schwarz GmbH hat dieses vor Ort persönlich vorgestellt.

(mehr...)


Austausch

Business Lunch am 15.02.2023

Einmal im Monat bietet sich Gelegenheit zum Austausch beim gemeinsamen Business Lunch für Akteur:innen und Interessent:innen der Kreativwirtschaft. Toll wart ihr so zahlreich im Stellwerk / Perron dabei! Auf ein baldiges Wiedersehen mit interessanten Gesprächen …


Austausch

Business Lunch am 28.07. 22

Nächster Termin: Do 15.02.2023
12.30 Uhr · Stellwerk

Wir freuen uns auf anregende Gespräche mit Euch.

Einmal im Monat bietet sich Gelegenheit zum Austausch beim gemeinsamen Business Lunch für Akteur:innen und Interessent:innen der Kreativwirtschaft.

Anmeldung bei Janina


Neue Strukturen und Gesichter

6. Generalversammlung 2021/22

An der GV sind Brigitte Fässler, Jan Knopp, Benjamin Kniel und Johannes Sieber neu als Vorstandsteam für zusammen gekommen! Herzlich Willkommen!

Ein riesiges Dankeschön an unsere zum Teil langjährigen austretenden Vorstandsmitglieder für ihr wichtiges und intensives Engagement: Susanne Hartmann, Silvia Wolff, Elias Rüedi, Noëmi Wüst, Sarah Fischer.

Jahresbericht, Statuten und Organigramm stehen hier zum Download zur Verfügung.

Foto (vlnr) hinten: Elias Rüedi, Jan Knopp, Janina Sophie Schombach (Geschäftsführung), Benjamin Kniel, Brigitte Fässler, Noëmi Wüst, vorn: Silvia Wolff, Susanne Hoffmann. Nicht dabei sein konnten: Sarah Fischer, Johannes Sieber.


Community

Werde Mitglied!

Als Mitglied wirst Du Teil einer lebendigen Community mit spannenden Akteur:innen und Events und unterstützt unser Einstehen für die Kreativen:

Die Kreativwirtschaft fungiert mehr als je als wichtige Vermittlerin von kulturellem Werten und Identitäten in Zeiten der digitalen und analogen Verschmelzung. Eine starke regionale Kreativwirtschaft trägt zum sozialen Zusammenhalt bei und begünstigt die Innovationskraft und unternehmerischen Entwicklungen aller Wirtschaftsbranchen der Region.

Du möchtest Mitglied werden und den Mitgliedsbeitrag per Überweisung bezahlen?
Einfach das folgende Formular ausfüllen und wir schicken dir die Zahlungsinformationen per E-Mail.

130 Mitglieder zählt unser Verband 2022. Unsere Community besteht aus 40 % Firmenmitgliedern, 50 % Einzelpersonen und 6% Institutionen aus der Kreatiwirtschaft. 4% Freund:innen und Gönner:innen kommen aus anderen Bereichen.

Werde Mitglied!


News

Jahresbericht 2021/22

Zum Download unseres aktuellen Jahresberichts 2021/22 geht es hier.

Ein grosses Dankeschön an unsere Mitglieder, ehrenamtlichen Akteur:innen, Unterstützer:innen und Freund:innen für Ihren Einsatz!
Und wir danken Jannik Roth und Goran Radin für ihre wertvolle Begleitung und Ihren persönlichen Einsatz bei der Weiterentwicklung vom Verband.
Besonders möchten wir auch der Christoph Merian Stiftung und Roche für ihre Unterstützung und Wertschätzung unserer Arbeit im letzten Jahr bedanken!


Regisseurin Anna Thommen

Grösser und weltformativer zu produzieren

Mit ihrem Kinodebüt «Neuland» gelang Anna Thommen 2013 gleich ein Erfolg. Der mehrfach ausgezeichnete Dokumentarfilm, der eine Integrationsklasse begleitete, zeigt feinfühlig, aber ohne Pathos, wie junge Erwachsene auf ihr neues Leben in der Schweiz vorbereitet werden. Ein Thema, das aktueller nicht sein könnte. Thommen (42) doziert inzwischen selbst Film an der Zürcher Hochschule der Künste. kreaB hat sich mit der Baselbieterin über die Abstimmung zum Filmgesetz und den Schweizer Film unterhalten.

(mehr...)


Innovation aus Basel

Ciao Audioguide, hallo dojo!

Der Audioguide hat sich in der Museumswelt fest etabliert. Eigentlich unverständlich, ist er in seiner heutigen Form doch eigentlich eine Einschränkung. Mit Kopfhörern nimmt man seine Umwelt nur noch visuell wahr und besten- oder schlimmstenfalls über die Nase. Das Basler Startup dojo tech könnte schon bald das Ende des Kopfhörers im Museum einläuten. Ihr unscheinbarer dojo-Stick könnte das Storytelling in Museen und auch ausserhalb revolutionieren. Das intuitive und diskrete Gerät lässt einem hören, ohne sich dabei von der Umwelt abzukapseln. Wie aus einem Diplomprojekt ein Startup wurde und warum ein gutes Produkt noch keinen guten Business Case garantiert, erfährt ihr hier.

(mehr...)


Technology meets Art

Offene Fragen und Chancen mit KI und NFTs

Auch die Kunst kommt um die KI nicht umhin. Unsere Geschäftsführerin Janina Schombach war unlängst an einem Talk am Zurich Art March, wo zusammen mit dem AI Center der ETH Zürich das Zusammenspiel von Kunst und künstlicher Intelligenz beleuchtet wurde. Mit von der Partie war auch Sabine Himmelsbach, die Direktorin des Basler Haus der Elektronischen Künste. Die Frage der KI ist in der Kunst virulent. Was wird KI mit Kunst machen? Wann werden KI-generative NFTs in der breiten Öffentlichkeit ankommen? Was kann ein NFT oder eben nicht? Was ein NFT auf jeden Fall kann, ist helfen. kreaB-Mitglied Daria Pelekhay – die Designerin ist gebürtige Kieverin – hielt die Zerrissenheit ihrer selbst und ihrer Landsleute in einer Illustration fest, als russische Truppen 2014 die Krim und die Ostukraine besetzten. Die Reinerlöse aus ihrem Werk, von denen eine limitierte Edition als NFT erworben werden kann, gehen direkt in Hilfsfonds für die Kriegsbetroffenen in der Ukraine. Hier kann man sie kaufen. Mehr dazu hier.

(mehr...)


Veranstaltungen #23, 28.01.2022

Salon des Créateurs: Mein Verhältnis zu Geld

Der Wert kreativer Arbeit ist für Aussenstehende zumeist nicht offensichtlich, zumal es oft diverse Unterschiede zwischen den Offerten gibt. Eine transparente Offerte an den Kunden ist Key, um die eigene Leistung sichtbar und vergleichbar zu machen. Dabei spielt die Einstellung zum Wert der eigenen Arbeit eine entscheidende Rolle.

Woran bemesse ich den Wert meiner Arbeit?
Welchen Einfluss hat dabei meine Einstellung zu Geld?

Wir hatten die Gelegenheit, bei den Expertenworkshops von kreaB und der Freien Gemeinschaftsbank und ihrer Stiftung Antworten auf diese Fragen zu finden. Danach gabs einen Drink in der Markthalle.

(mehr...)


kreaB traf Regierungsrat Kaspar Sutter

Kreativschaffende gestalten kulturelle Wirklichkeiten

Der kulturelle Wandel durch Themen wie Klimakrise und Chancenungleichheit bekommt durch neue Technologien einen besonderen Drive – so auch hat die Pandemie den Einsatz von digitalen Tools beschleunigt. Besonders Kreativakteur:innen sind bekannt dafür, Vorreiter im Einsatz neuer Arbeitsweisen und Möglichkeiten zu sein und auf diesem Wege auch neue Innovationen entstehen zu lassen, die aus dem Alltag, einem Bedürfnis, ihrer Neugier, ihrer Kreativität heraus entstehen – erst mal ganz ohne den typisch betriebswirtschaftlichen Ansatz, Gewinn zu maximieren. Sie experimentieren, forschen und gestalten dabei neue Wirklichkeiten – ihre Werke sind überall in unserem Alltag vertreten und sind Zeitzeugen der angehenden Polarität zwischen Digitaliserung und "analogen" Realitäten. Aufgrund dieser Relevanz der Kreativwirtschaft führte kreaB kurz vor Weihnachten 2021 ein Gespräch mit dem Basler Regierungsrat Kaspar Sutter. Wir erzählen vom Gespräch und nehmen es zum Anlass, die Rolle der Kreativwirtschaft für die Kultur Produktion zu betrachten. Mehr dazu gibt es hier.

(mehr...)


Brigitte Fässler und William Bejedi

Gedanken einer Wanderkaravane

Wir haben Filmemacherin Brigitte Fässler und Musiker und Musikproduzent William Bejedi beim Zmittag der Kreativwirtschaft getroffen und mit ihnen über neue Perspektiven für ihre Arbeiten gesprochen. Es würde sie faszinieren, ein Publikum ausserhalb geordneter Strukturen zu erreichen und mit einem von ihnen kreierten Raumelement, einem Kubus, den Anstoss für immer neue Inszenierungen durch andere Menschen zu initiieren.
Ob Ihre Produktionen als Life Performance oder Videoproduktion mit dem Publikum geteilt werden, spielt für sie letztendlich keine Rolle. Beide verbindet, dass sie neugierig darauf sind, was geschieht, wenn Personen mit verschiedenen Hintergründen und aus verschiedenen Bereichen zusammenkommen. Mehr über ihre Philosophie und Visionen gibt es hier.

(mehr...)


Veranstaltungen #22, 20.01.2022

Salon des Créateurs: 3D-Instrument-Print

Der erste Salon in 2022 fand in den charmanten Räumen der Aktienmühle statt! Nach einer variantenreichen Präsentation zwischen Vortrag, Interview, Atelier zum Anfassen und Diskussion von Ricardos und Claudios Leidenschaftsprojekten ging es über in einen lauschigen Abend – mit vielen anregenden Gesprächen.

Welche Geschichten erzählen uns die beiden Pioniere und welche Botschaften vermitteln ihre Produkte?

(mehr...)


News

Studie sleeping beauties zhdk

Systemrelevanz. Das Buzzword der Finanzkrise hat in der Pandemie ein nie dagewesenes Revival erlebt und eine gesamtgesellschaftliche Reflektion darüber angestossen, wer und was überhaupt dieses System am laufen hält. Das Gesundheitspersonal, Lastwagenfahrer:innen, Kassierer:innen. Und Kulturschaffende? Dürfen sich Kreative auch zu dieser auserwählten Klasse der Super-Relevanten zählen? Funktioniert Gesellschaft ohne Kultur? “Die politischen Einschätzungen zur Pandemie haben uns gelehrt, dass der kulturelle Sektor nicht systemrelevant ist”, sagt Christoph Weckerle, Leiter des Zurich Centre for Creative Economies.

Weckerles an der Zürcher Hochschule der Künste angesiedeltes Institut tritt nun gewissermassen den Gegenbeweis an. Das ZCCE hat früh in der Pandemie angefangen zu untersuchen, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die Arbeitsmärkte im kulturellen Sektor hatte. Daraus entstanden ist eine kleine Sammlung Research Notes, die nebst einer Bestandesaufnahme, die die gesamtwirtschaftliche Relevanz des kulturellen Sektors belegt, auch nach Antworten fragt, die die Creative Economies auf die Herausforderungen der Krise haben.

(mehr...)


Im Austausch mit Kreatives Leipzig

«Bewusstsein für die kreative Klasse schaffen»

Als kreaB vor sechs Jahren als Initiative von Kreativschaffenden an den Start ging, zu der eine Befragung von Frank Lemloh den Anstoss gegeben hatte, da stand in Sachsen das Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft im Koalitionsvertrag der neuen Landesregierung. Ohne Kreatives Leipzig wäre das nicht denkbar gewesen. Das Leipziger Pendant zu kreaB ist schon 2010 entstanden. «Die Stadt hat viel über die Kreativen geredet, aber nicht mit ihnen», sagt Gründungsmitglied Christian Rost. Er ist inzwischen Projektleiter beim Landesverband Kreatives Sachsen. kreaB-Vorständin Silvia Wolff hat sich mit Christian zum Gespräch und internationalen Austausch zwischen Kreativ-Verbänden getroffen. Aber warum Leipzig? Basel und das kreative Zentrum Sachsens verbinden nicht nur Silvias Wurzeln. Auch Frank Lemloh wirkt inzwischen dort und half mit, den Erstkontakt einzufädeln.

Nach zwei Stunden zoomen war klar, das ist der Anfang eines fruchtbaren Austauschs mit einigen wertvollen Impulsen, von dem kreaB stark wird profitieren können. Und so viel sei Verraten: Kreatives Sachsen plant bereits die erste Geschäftsreise nach Basel. Die Zusammenfassung des Gesprächs mit dem sächsischen Vollblut-Kreativ-Lobbyisten gibt es hier.

(mehr...)


News

Mitgliederapéro 23.10.21

Grosses Danke an alle kreaB-ler:innen, die gestern mitgefeiert und gebrainstormed haben, was die Kreativwirtschaft ausmacht, vor welchen Herausforderungen sie steht und welche möglichen Lösungen es geben könnte!
11% der Unternehmen kommen aus der Kreativwirtschaft - die wenigsten sind 100 Mann:Frau Betriebe - oft handelt es sich um 1-5 Mitarbeiter:innen und gleich erwirtschaften sie mit dem gleichen selbständigen Risiko wie alle anderen Unternehmer:innen 22 Milliarden Franken im Jahr - ganz abgesehen vom gesellschaftsprägenden, kulturellen und innovativen Wert, der sich schwer beziffern lässt!
Welche Rolle spielen Kreativwirtschaftliche Leistungen für unsere Gesellschaft? Welchen Stellenwert bekommen Kreativschaffende in der öffentlichen Wahrnehmung?

(mehr...)


Veranstaltungen #21, 04.09.2021

Tour de Création: Matthäusquartier

Seit 2016 organisiert kreaB mit der Tour de Création eine Veranstaltungsreihe, die jährlich in einem anderen Quartier die Lupe auf die Basler Kreativschaffenden richtet und alle Akteure und Interessenten miteinander verknüpft. Die nächste Tour de Création findet am Samstag, 4. September 2021 im Matthäusquartier statt.
Alle Akteure, Förderer und Interessenten der Kreativwirtschaft sind zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen eingeladen.
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen zu Covid-19 bitten wir darum, ein Ticket für die Ouverture am Nachmittag, die Réunion am Abend und/oder die beiden Atelier Parcours Führungen zu lösen. Im Falle von erneuten Veranstaltungs-Einschränkungen durch Covid-19 können so Wartezeiten verringert werden. Generell werden alle am 4.9.2021 gültigen Covid-19 Massnahmen umgesetzt. Hier das Ticket lösen.

(mehr...)


Veranstaltungen #20, 24.08.2021

Salon des Créateurs: Isabel Bürgin & Fritz Hauser

Ein weiterer inspirierender Salon ist vorbei. Gespannt durften wir bei Isabel Bürgin, selbstständige Textildesignerin und Handweberin seit rund 35 Jahren, und Fritz Hauser, Basler Schlagzeuger und Percussionist, der seine Stücke weltweit zur Aufführung bringt, einer Soundperformance lauschen, welche Webstuhl und Atlierliemöbel auf bekannte und unbekannte Weise zum klingen brachte. Danke für diesen Abend und den Perspektivwechsel vom Auge zum Ohr. Hier findet ihr ein paar Impressionen.

(mehr...)


Maskenbildnerin Conny Leuenberger

«Ich sehe mich in erster Linie als Künstlerin und Entschlüsslerin von versteckten Botschaften»

Seit 36 Jahren leitet Conny Leuenberger das Basler Larvenatelier Domino. Zwei Jahre ohne Fasnacht brachten den Betrieb an den Rand seiner Existenz. Aber Leuenbergers Schaffen als Maskenbildnerin geht weit über das Figurenrepertoire der Fasnacht hinaus.

«Das muss weg.» Conny Leuenberger räumt eine Fasnachtslarve zur Seite. Aber so leicht lässt sich die Fasnacht nicht aus ihrem Atelier entfernen. Seit 36 Jahren lebt das Atelier Domino von Leuenberger und Marzel Schär vor allem von der Fasnacht, aber Conny Leuenbergers Schaffen als Maskenbildnerin ist viel facettenreicher. Als Künstlerin untersucht sie die vielschichtige Figur des Narren, der Licht und Schatten vereint, einem Mittler von Ober- und Unterwelt. In ihrer Praxis Raum Werk verbindet sie die Psychologie der Maske mit dem Handwerk. Die Coronakrise hat ihr Larvenatelier hart getroffen. kreaB hat Leuenberger in ihrem Hinterhofatelier an der Kraftstrasse besucht.

(mehr...)


Art-Basel / Sideevents

Interaktive Art-Karte

Die Art bot Kreativschaffenden schon immer einen guten Anlass, um das eigene Schaffen im Windschatten der grossen Kunstmesse dem internationalen Publikum zu zeigen. Habt auch Ihr etwas besonderes anlässlich der Art geplant? Wir tragen eure Angebote gerne für eine interaktive Karte zusammen - als Service für alle interessierten kreaB-Member.

Hier gehts zur Art-Karte

Die Karte wird bis zum Beginn der Art-Woche laufend ergänzt. Eure Hinweise schickt ihr bitte an: info@kreab.ch

(mehr...)


Kulturpreis Baselland

Hauptsache tanzen, immer, für alle

Zuerst hat die Coronapandemie die Tänzerin Rebecca Weingartner in ihrer Existenz bedroht. Dann gewinnt sie den Kulturpreis Baselland. Eine Begegnung.

(mehr...)


Aktuell 23.6.2021

Weiterführende Links im Umgang mit dem Corona-Virus

Das Coronavirus ist immer noch da, prägt unseren Alltag und hält auch die Kreativwirtschaft in Schach. kreaB sammelt die offiziellen Unterstützungsmassnahmen und informiert über weitere Angebote und Aktionen. Gerne nehmen wir auch Deine Hinweise mit auf unsere Liste!

Alle gesammelten Links findest du hier:

(mehr...)


Veranstaltungen #19, 16.06.2021

Salon des Créateurs: Idee und Klang

Schön war unser Salon des Créateurs bei Idee und Klang Audio Design! Nach geballter Wissensvermittlung in Sachen Klangszenografie haben wir den sonnigen Abend gemeinsam gemütlich ausklingen lassen.
Wer das jetzt verpasst hat, und sich für das Feld der Klangszenografie interessiert, kann das Buch "Sound Scenography – The Art of Designing Sound for Spaces" von Idee und Klang bestellen.

Der nächste Salon findet am Abend des 24. August statt, merkt euch das Datum schonmal vor! Die Textildesignerin Isabel Bürgin und der Schlagzeuger und Komponist Fritz Hauser geben uns einen Einblick in ihr Schaffen.

(mehr...)


KlimaKontor

Den Klimawandel erfahrbar machen

Barbara Ellenberger hat nach jahrzehntelanger Erfahrung als Direktorin für namhafte Theater ihre Zelte in Zürich abgebrochen, ist nach Basel gezogen und hat zusammen mit der Schauspielerin Luzia Schelling das KlimaKontor gegründet. Die Plattform will mit Kunst und Kultur Antworten auf den Klimawandel finden.

(mehr...)


Generalversammlung 2021

Jetzt anmelden

Wir laden Euch ganz herzlich zu unserer 5. Generalversammlung ein. Sie findet coronabedingt wieder online statt. Wir freuen uns über Eure Anmeldung.

Wann: Donnerstag, 25.03.2021 um 19:00
Wo: online
Anmeldung: Bitte melde Dich bis Freitag, den 19. März 2021 über info@kreaB.ch an, damit wir Dir den Zugangslink zusenden können.


Für eine Teilnahme brauchst Du lediglich ein internetfähiges Gerät mit aktuellem Browser und einen Internetzugang.


Newsletter

Fünf Kreativschaffende aus Basel über ihren Umgang mit der Pandemie im Home-Office

Welche Vorteile hat das Home-Office für dich? Mirjam Striegel (Sängerin) lacht, als sie die Frage hört. Home-Office gibt es in ihrem Beruf nicht. «Man arbeitet immer woanders, ist immer unterwegs. Der Job findet auf der Bühne statt, mit Publikum.» Seit der Coronapandemie ist all das plötzlich weg, erzählt die Sopranistin, die auf Musik des 16. bis 18. Jahrhunderts spezialisiert ist. Hinzu kam, dass Konzerte von kleinen Kirchen in riesige Kirchen verlegt wurden. Doch Kammermusik sei für einen kleinen Raum gemacht. «Es ist ein ganz anderes Gefühl, mit zwei Metern Abstand zu jedem auf der Bühne zu stehen.» Und auch die Nähe zum Publikum fehle.

(mehr...)


Newsletter

Was macht die Programmzeitung zu Zeiten von COVID-19

Kennst du die Programmzeitung? Die 1987 gegründete Monatszeitschrift bildet das Basler Kulturleben in seiner vollen Breite und Tiefe ab und ist damit inzwischen eine publizistische Singularität. Die Kunsthistorikerin und erfahrene Journalistin Sabine Knosala (45) hat die redaktionelle Leitung der Programmzeitung im März 2020 übernommen und musste sich rasch fragen: Wie fülle ich eine Programmzeitung, wenn weite Teile des kulturellen Lebens von der Pandemie stillgelegt wurden? Und überlebt die Zeitung dieses Virus, das die Kultur zuerst und zunächst mit voller Härte getroffen hat.

Die gute Nachricht vorweg: Die Programmzeitung überlebt auch die zweite Welle. Wie sie durch die erste Welle geschifft ist, erfährst du hier.

(mehr...)


News

Frohes neues Jahr!

Wir hoffen, dass du gesund und zuversichtlich ins 2021 gestartet bist und wünschen dir fürs neue Jahr alles erdenklich Gute sowie Erfolg in all deinen Vorhaben. Alle brennen wir darauf, wieder unbeschwert zusammen zu kommen, uns auszutauschen und das kulturelle Leben mitgestalten zu können. Bis dahin sind Ideenreichtum und Durchhaltevermögen mehr gefragt denn je – von beidem wünschen wir dir eine riesige Portion.

kreaB blickt nicht nur pandemiebedingt auf ein bewegtes 2020 zurück. Um so mehr freuen wir uns, dir zum Jahresbeginn gleich zwei neue Angebote vorstellen zu können, mit denen wir dich im 2021 unterstützen wollen.

(mehr...)


News

Schweigen für die Kultur #2

Mach mit! Kultur schweigen findet zum 2. Mal in Basel statt: Montag, 7. Dezember 2020, 18.00 Uhr - 18.30 Uhr – Sei teil der Lichterkette, die diesmal vom Theater Basel bis zur Kaserne führen wird. Mehr erfahrt ihr hier.

Mit den neuesten Schutzmassnahmen des Bundes wird die Kultur unbefristet beinahe zum Schweigen gebracht. Das bedeutet für viele Künstler/innen und Kulturschaffende eine existenzielle Bedrohung. Wir fordern eine schnelle und transparente Umsetzung der Unterstützungsmassnahmen, ein klares Bekenntnis zur Systemrelevanz der Kultur sowie differenzierteres Beurteilen von Gesundheitsrisiken bei Kulturveranstaltungen. Die Kundgebung wurde von der Kantonspolizei Basel-Stadt genehmigt. Wir laden ein zu einem stillen Protest gegen den Kulturabbau!


News

Fragen gegen Corona: Katrin Grögel

Fragen gegen Corona: Katrin Grögel beantwortet unsere Frage, warum bei einigen unserer Mitglieder die Unterstützung aus der ersten Welle noch nicht angekommen ist. Sie versichert, dass die ausstehenden 14% der Gesuche bis Ende Jahr abgewickelt werden. Auch andere interessante Fragen zu Kultur und Corona werden beantwortet, das Interview siehst du hier:
https://www.youtube.com/watch?v=MhvnwgflNt4

Wir werden wahrscheinlich noch eine Weile mit Corona zu kämpfen haben. Wenn ihr euer Geschäftsmodel daher umstellen müsst, gibt es auch hierfür Hilfestellung vom Kanton Baselstadt, berichtet Grögel.


Wahlen

Grossrät*innen für die Kreativwirtschaft

Ende Oktober hat Basel-Stadt ein neues Parlament gewählt. Darunter sind auch alte und neue Köpfe, die sich im Grossen Rat für die Kreativwirtschaft stark machen. kreaB hat drei von ihnen näher zu ihren Schwerpunkten und Vorhaben für die neue Legislaturperiode befragt.

(mehr...)


News

Schweigen für die Kultur

Mach mit! Heute, 9. November 2020, um 18.00 Uhr ab Barfüsserplatz (Stadtcasino) mit einer Kerze. Mehr erfahrt ihr hier.

Als Reaktion auf die verschärften Massnahmen im Kulturbereich, die der Bundesrat verhängt hat und die Veranstaltungen mit mehr als 50 Besucher bis auf weiteres untersagen, planen die Kulturschaffenden aus der Region Basel eine Lichterkette am Montag, 9. November, von 18.00 - 18.30 Uhr. Die Aktion ist behördlich angemeldet und bewilligt. Die Route beginnt am Stadtcasino und geht über die Freie Strasse und die Schifflände bis zur Predigerkirche. Zahlreiche Ensembles, Kulturinstitutionen und Orchester aus der Region Basel beteiligen sich am Protest.


Veranstaltungen #18, 22.10.2020

Salon des Créateurs: Circular Economy in der Innenarchitektur

Salon des Créateurs mit FABE Circle am 22. Oktober um 18 - 21 Uhr im Impact Hub Basel, Münchensteinerstrasse 274a5
Toll war der Salon des Créateurs am Donnerstag, 22 Oktober 2020, zusammen mit dem FABE Circle im Impact Hub. Circular Economy in der Innenarchitektur: Dank Schutzkonzept konnten wir die Veranstaltung durchführen. Thomas Keller von Bravo Ricky führte durch das Gebäude und erklärte das Konzept und die Knackpunkte beim Umbau und der Einrichtung. Claudio de Giacomi von Joulia Switzerland erklärte den Einbau der wohl nachhaltigsten Dusche im Impact Hub. Danach genossen wir Snacks von Café Spurlos.

(mehr...)


Mitglieder-Apéro

Es war ein schöner Abend

Die Stimmung und das Wetter waren grandios beim Mitglieder-Apéro letzte Woche. Wir haben wohl das letzte Stückchen Sommer abbekommen. Danke allen fürs Kommen, für den heiteren Abend und für die anregenden Gespräche!


Ausstellung

«Die Umwelt braucht Kunst & Kultur»

Stadtbäume sind für unsere urbane Lebensqualität unabdingbar. Die Ausstellung «Plan B. Bäume als Partner für eine klimafreundliche urbane Zukunft» zeigt die Bedeutung der Stadtbäume und wie wir sie schützen können.

(mehr...)


Interview

Fünf Fragen an Katrin Grögel & Sonja Kuhn

kreaB hat den Leiterinnen der Abteilung Kultur Basel-Stadt, Katrin Grögel und Sonja Kuhn, fünf Fragen zu der aktuellen Situation für Kreativschaffende gestellt.

(mehr...)


News

Gratulation zur bestandenen Bachelorthesis und Danke an alle Teilnehmer der Umfrage

Wir gratulieren Jérôme Lévy ganz herzlich zu seiner Bachelorthesis. Im Rahmen der Fördervereinbarung mit der CMS hat kreaB Anfang Jahr eine Bachelorthesis an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Auftrag gegeben, um herauszufinden, was den Mitgliedern wichtig ist und wie der Verband in Zukunft selbsttragend werden kann. Die Bachelorthesis, die von Prof. Dr. Florian Blumer begleitet wurde, beruht auf einer vertieften Umfrage bei Basler Kreativen – kreaB-Mitgliedern und Nichtmitglieder. Wir möchten uns hiermit ganz herzlich bei allen Teilnehmern der Umfrage und besonders bei unseren Mitgliedern bedanken. Sie haben mit ihren Aussagen eine wichtige Basis für die Weiterentwicklung von kreaB gelegt. Über die Resultate der Umfrage und das weitere Vorgehen werden wir im nächsten Newsletter ausführlich berichten.


Kommentar

Die Renaissance der Hinterhöfe

Lange unbeachtet, erwachten sie während des Lockdowns auf einmal zum Leben: die Hinterhöfe. „Gerade in Zeiten von Verdichtung und Pandemien sind Hinterhöfe für den Stadtorganismus essentiell“, schreibt kreaB-Vorstandsmitglied Elias Aurel Rüedi in seinem Kommentar.

(mehr...)


Coronakrise Selbständige

Auftritt für die Nachbarschaft

Eine, die uns in den Hinterhöfen mit ihren Konzerten die Zeit des Lockdowns versüsst hat, war die Jazz- und Popmusikerin Jasmin Albash. „Ich ging quasi mit meinem Sound zu den Leuten, nicht sie kamen zu mir."

(mehr...)


Coronakrise Selbständige

Theater für Risikopatienten

Wie können wir die Zeit des Lockdowns sinnvoll nutzen? Das hat sich das Basler Kabarett-Duo Salomé Jantz und David Bröckelmann gefragt und eine besonders kluge Idee entwickelt: Theater für Risikopatienten.

(mehr...)


Generalversammlung

Generalversammlung: neuer Termin

Coronabedingt mussten wir unsere im März geplante Generalversammlung verschieben. Um die Vereinsgeschäfte dennoch effizient weiterführen zu können, werden wir die Generalversammlung noch vor der Sommerpause abhalten. Aufgrund der COVID-19-Verordnung 2 des Bundesamtes für Justiz BJ wird die GV 2020 daher schlank, unkompliziert und online durchgeführt.


Wann: 24.06.2020 um 19:00
Wo: online
Anmeldung: Bitte melde Dich bis Freitag, den 19. Juni 2020 über info@kreaB.ch an, damit wir Dir den Zugangslink zusenden können.
Für eine Teilnahme brauchst Du lediglich ein internetfähiges Gerät mit aktuellem Browser und einen Internetzugang.


Literatur

Der Baum vor meinem Fenster

Die Autorin Mariann Bühler erzählt in einem Text, den sie für kreaB verfasst hat, wie sie die Zeit seit dem Lockdown auf Trab hält. Noch nie habe sie soviel kommuniziert wie in den ersten Wochen danach.

(mehr...)


Coronakrise Selbständige

Es geht immer, irgendwie – oder?

Diana Ammann ist freischaffende Kostüm- und Maskendesignerin. Seit Beginn des Lockdowns ist ihr Einkommen für die nächsten Monate weg. Sie lebt derzeit von 31.20 Franken am Tag. Wie geht das?

(mehr...)


Kommentar

Zurück zur Normalität?

Wie wird uns die Coronakrise prägen und was bedeutet sie langfristig für die Arbeit der Kreativwirtschaft? Der Theaterregisseur Dirk Schulz, Vorstandsmitglied von kreaB, hat seine Gedanken dazu in einem Kommentar verfasst.

(mehr...)


News

kreaB beim Hochparterre-Talk

Danke an Hochparterre für den interessanten und inspirierenden Austausch beim "Design zum Feierabend"-Talk. Wer es verpasst hat, kann als Abonnent von Hochparterre den Talk hier anschauen.

Basel gilt als Stadt der Kunst - aber nicht nur. Die Kreativszene blüht und gedeiht, auch dank Eigeninitativen. Doch reicht die Unterstützung aus? Wie könnte sie besser gelingen? In der Reihe «Design zum Zmittag» laden wir zum Austausch mit Jana Eske, Leiterin der Initiative «Swiss Cultural Entrepreneurship», Susanne Hartmann, Vorstandsmitglied von kreaB (Vertritt die Geschäftsleiterin Ricarda Gerosa), Stéphanie Estoppeyvon, Studio Colony und Ana Brankovic, Intiatorin von wiewaersmalmit.ch . Moderation: Meret Ernst, Redaktorin Hochparterre.

Für einmal findet Design zum Feierabend nicht im Realraum statt, sondern als Webinar.
Bitte melden Sie sich über den Button unten zum Webinar an.

Zeit: 18.00 Uhr
Dienstag, 21. April 2020

Hier anmelden


Aktuell 15.4.2020

Weiterführende Links im Umgang mit Corona-Virus

Das Coronavirus trifft die Kreativwirtschaft in besonderem Masse. Gerade für Freischaffende und Selbständigerwerbende aller Teilmärkte kann die Situation schnell prekär werden. kreaB ist in Kontakt mit den kantonalen Behörden und setzt sich dafür ein, den Interessen der Basler Kreativwirtschaft Gehör zu verschaffen. Wir halten Dich auf dem Laufenden. Aktuelle Informationen publizieren wir hier.

Bis dahin wünschen wir Dir gute Gesundheit und Mut für die kommende Zeit.

Dein kreaB-Vorstand

(mehr...)


Aktuell

Offener Brief / Dokumentation der Verdienstausfälle

Hast Du Verdienstausfälle wegen der aktuellen Coronakrise? Die Erfassung der Verdienstausfälle ist wichtig, um Politik und Behörden die finanziellen Auswirkungen der aktuellen Situation aufzuzeigen und entsprechende Unterstützung beantragen zu können. Die erfassten Daten werden von kreaB vertraulich behandelt und nur in anonymisierten Statistiken veröffentlicht.

Wir empfehlen allen Kreativschaffenden, ihre Verdienstausfälle hier zu protokollieren.

(mehr...)


Kommentar

«Die Architektur steht vor einer Zeitwende»

„Die Baubranche steht vor gigantischen Umbrüchen, nur dass die meisten ihrer Akteurinnen und Akteure bisher nicht wahrhaben wollen, wie radikal sie ihr Handeln ändern müssen – und können.“ Das sagt Andreas Ruby, Direktor des S AM in seinem Kommentar.

(mehr...)


Vor Ort

Der lange Weg zur recycelten Fassade

Beim Bau von neuen Gebäuden macht es Sinn, mit gebrauchten Materialien zu arbeiten. Der Architekt Oliver Seidel vom Baubüro in situ hat mir im Lysbüchel eines seiner Projekte gezeigt: Eine Fassade, die zu einem grossen Teil aus recycelten Baumaterialien besteht.

(mehr...)


Vor Ort

"Wir verwalten die Überbleibsel"

Die Textilpiazza Kultur kümmert sich im ehemaligen Fabrikareal von HANRO um den Nachlass bedeutender Textilfirmen. Ein Besuch vor Ort

(mehr...)


Porträt

Teppiche hand-made in Switzerland

Isabel Bürgin ist wohl eine der einzigen Handweberinnen in der Schweiz, die von ihrem Beruf lebt. Seit 33 Jahren verarbeitet sie hochwertige Wolle zu Teppiche, Decken und Schals.

(mehr...)


Veranstaltungen #17, 11.10.2019

Salon des Créateurs: Wer hat mich geküsst – die Muse oder der Auftraggeber?

Einladung zum Salon des Créateurs # 13, 11.10.2019, 18.30 Uhr, Alte Ziegelei /Atelier T 01, Hohestrasse 134, 4104 Oberwil


Wie arbeitet man in der freiesten aller Kreativbranchen? Wie rettet man die eigenen künstlerischen Ideen vor den Vorstellungen des Auftraggebers? Welche Kompromisse geht man ein? Wie begegnet man falschen Vorstellungen? Ist das noch Kunst oder kann das weg? Machst du auch Grabsteine?

(mehr...)


Veranstaltungen #16, 12.09.2019

Tour de Création: St. Johann

Danke an alle für die wunderbare Tour de Création#4 im St.-Johann-Quartier.

Am Donnerstag 12.09.2019 ging die vierte Tour de Création über die Bühne: Der Spätsommer zeigte sich von seiner besten und das St.-Johann-Quartier von seiner kreativsten Seite. An die 500 Personen zogen durch die Quartierstrassen und liessen sich von 10 Cargobikes von Atelier zu Atelier lotsen. Übergrosse, leuchtende Stecknadeln markierten die 30 Adressen, an denen Architektinnen, Fotografen, Galeristen, Grafiker, Illustratorinnen, Keramikerinnen, Schmuckdesigner und viele weitere Kreativschaffende die Türen zu ihren Ateliers öffneten, ihre Arbeiten und Projekte zeigten und das Publikums staunen liessen. Bei angeregten Gesprächen klang das Fest der Kreativität erst in den späten Abendstunden im farbig erstrahlten Quartiertreffpunkt Lola aus.

(mehr...)


Interview

Eine Woche Film im Gässli

Ende August findet zum 11. Mal das Gässli Filmfestival in Basel statt. Fünf Fragen an die Co-Direktorin Laura Frei.

(mehr...)


Veranstaltungen #15, 23.08.2019

Salon des Créateurs: Passion, Chance und Herausforderungen als selbstständige Modeproduzentin

Einladung zum Salon des Créateurs # 12, 23.08.2019, 18.30 Uhr, Boutique Antoinette Concept Store, Totentanz 10


Wie überlebt man in der wohl schnelllebigsten Kreativbranche? Wie kann man Kosten, Qualität und eigene Werte als Unternehmerin vereinen? Wie bewahrt man dabei die eigene Identität? Wie erschafft man mit einem Ladengeschäft dauerhafte Kundenbindungen?

(mehr...)


In eigener Sache

Die Geschäftsführerin stellt sich vor

Wo liegt das Potenzial von kreaB? Was sind die Ziele? Ein paar Gedanken unserer Geschäftsführerin Ricarda Gerosa.

(mehr...)


Porträt

Das Design des guten Geschmacks

Die Hauptzutat der freischaffenden Designerin Nina Gautier sind Pflanzen. Ihr neuestes Projekt geht wortwörtlich durch den Magen: in einem «KlosterfarbenDinner» bringt sie in fünf Gängen alles auf den Tisch, was mit der ausgewählten Pflanze zu tun hat, und inszeniert sie dabei künstlerisch.

(mehr...)


Bericht

Die älteste Ateliergenossenschaft Basels ist umgezogen

Ich treffe Regula, Werner, Celia und Jan in der Küche ihres neuen Arbeitsortes, vierter Stock, Gebäude 106, auf dem Werkareal der BASF. Heute verwaltet von der Organisation für Zwischennutzungen «Unterdessen».

(mehr...)


Interview

Veronika Selig

Fünf Fragen an Veronika Selig: Architektin und Leiterin der Regionalgruppe des Netzwerks «Frau und SIA» in Basel. Warum braucht der Berufsverband für Ingenieure und Architekten ein Netzwerk für Frauen?

(mehr...)


Weiterbildung

Kommunikation im Raum

Auch für Kreativschaffende gibt es immer zahlreichere Möglichkeiten, sich weiterzubilden. Eines der neuesten Angebote ist der berufsbegleitende Bildungsgang Visual Merchandising Design HF an der Schule für Gestaltung Basel.

(mehr...)


Interview

«Kunst ist immer auch beseelt»

Interview mit Ricarda Gerosa und Nadja Müller von RestKunst Basel.
Liebe Ricarda, liebe Nadja, ihr habt den Verein RestKunst Basel gegründet mit dem Ziel, das Thema Künstlernachlässe in die Öffentlichkeit zu holen. Warum ist das notwendig?

(mehr...)


Kommentar

Über Geld spricht man – besser früh als spät

Viele Kreativschaffende dürften folgende Situation kennen: Du hast eine tolle Projektidee, viel Inspiration und Energie, willst am liebsten gleich loslegen. Und dann, vermutlich steckst du bereits mitten im Prozess, taucht die Frage auf, die gerne lange verdrängt wird: Wie finanziere ich das?

(mehr...)


Porträt

Ein textiles Netzwerk knüpfen

Was hat ein Webstuhl mit einem Computer zu tun? Sehr viel, sagt Anna Cordasco, Mitbegründerin des Vereins «Institut für Textiles Forschen». Es war der Franzose Joseph-Marie Jacquard der Ende des 18. Jahrhunderts einen mit Lochkarten gesteuerten Webstuhl entwickelte. Mit dieser Technik legte er den Grundstein für die spätere Entwicklung der Rechnungsmaschine. «Unsere modernste Technologie hat ihren Ursprung in einem der ältesten Handwerk der Menschheit», sagt die 28-jährige Anna.

(mehr...)


Kommentar

Musikexport statt Import

Am 14. November vergibt Basel seinen jährlichen Pop-Preis. Ein guter Zeitpunkt, die lokale Musikindustrie etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Denn ganzheitlich betrachtet, bezieht sie alle Formen der Kunst mit ein und fungiert als kulturelles Barometer einer ganzen Generation.

(mehr...)


Tour de Création #3

Schön wars in der Kleinbasler Altstadt

16 Ateliers rund um die Rhein- und Utengasse öffneten am Abend des 13. Septembers 2018 ihre Türen. Unter dem Motto „Gesetztes in Bewegung bringen“, erwartete die Besucherinnen und Besucher eine intime Atmosphäre mit Kreativschaffenden. So konnte man es sich zum Beispiel in den Bürostühlen der Artist-Management-Agentur Planisphere bequem machen und erfahren, was gute Popmusik heute ausmacht und warum es einen Hit von Nelly Furtado ohne die Agentur nicht geben würde.

(mehr...)


Kommentar

Denkt gross!

Zugegeben, wir haben uns die Latte selber hoch gelegt: kreaB will die Lobby der Kreativen sein. Sich mit Politik, Verbänden, Stiftungen und Hochschulen vernetzen. So steht es auf unserer Website. Im Spätsommer haben wir intensiv an diesen Themen gearbeitet und uns die Frage gestellt: Was brauchen Kreativschaffende von der Politik? Und was braucht die Politik von uns?

(mehr...)


Porträt

Google nicht – frage mich!

Digitale Suchmaschinen wie Google sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Dass wir mit jeder gestellten Frage unsere Interessen in Form von Daten einem Riesenkonzern schenken, wissen wir zwar inzwischen, kümmert uns aber erschreckend wenig. Das muss sich ändern, fand Jonas Schwarz aus Basel — und lancierte zusammen mit Fabian Schumacher und Christoph Wirz die App „ask mask“. Die Idee: Deine Frage wird von Menschen statt von Algorithmen beantwortet.

(mehr...)


Veranstaltungen #14, 13.09.2018

Tour de Création: Altstadt Kleinbasel

Rund um die Utengasse in Kleinbasel öffnen am 13. September ab 17.30 Uhr die Unternehmen der Basler Kreativwirtschaft ihre Ateliers für die Tour de Création #3 unter dem Motto «Gesetztes in Bewegung bringen». KreaB richtet damit zum dritten Mal die Lupe auf die Basler Kreativschaffenden und verknüpft Akteure und Interessenten miteinander. Alle Akteure, Förderer und Interessenten der Kreativwirtschaft sind zum gemeinsamen Austausch und Kennenlernen eingeladen. Dieses Mal mit dabei:

(mehr...)


Veranstaltungen #13, 30.08.2018

Salon des Créateurs: Im Dialog mit Katrin Grögel und Sonja Kuhn

Seit Anfang Jahr leiten Katrin Grögel und Sonja Kuhn gemeinsam die Abteilung Kultur im Basler Präsidialdepartement. Wie funktioniert das? Welche neuen Akzente wollen sie im neuen Kulturleitbild setzen? Wie wichtig ist ihnen die Kreativwirtschaft? Und warum ist kreaB für die Abteilung Kultur ein wichtiger Gesprächspartner?

(mehr...)


Porträt

Ein Plädoyer für Co-Kreativität

Wir sind zu Dritt. Ein Graphic Designer, eine Historikerin mit einem Master in Visual Media Arts und ich, eine selbständige Soziologin. Wir entwickeln zusammen eine App für Studierende in Gestaltung und Kunst, die erste Hilfe beim ersten Schritt in den Beruf bietet. In diesem Projekt arbeiten wir als co-kreatives und kooperatives Team. Genau genommen: vier Fünftel co-kreativ und ein Fünftel kooperativ. Warum?

(mehr...)


Interview

Studio Clash

«Die Kreativwirtschaft ist kein besonders guter Gastgeber»
KreaB: Jan, wie kam die Idee, eine Agentur mit Geflüchteten aus der Kreativwirtschaft zu gründen?
Jan Knopp: Es ist nun bestimmt drei Jahre her, als ich auf der Heimfahrt mit einem iranischen Taxifahrer ins Gespräch kam der mir erzählte, dass er früher in Teheran in einer Werbeagentur tätig war. Er war zufrieden, dass er jetzt hier sein und Taxifahren darf, aber ich dachte mir: das ist doch verschenktes Potenzial!

(mehr...)


Kommentar

Gegen den Hochkulturstrom

Man hört sie alle Jahre wieder; etablierte Kulturinstitutionen, die nach mehr Geld schreien und Museen, die mal wieder einen Neubau verlangen. Auch deswegen steigt das ordentliche Kulturbudget kontinuierlich an. Doch was sieht die Jugendkultur davon? Bis jetzt herzlich wenig. Im Moment liegt der Anteil dieser Kultursparte am ordentlichen Kulturbudget bei rund 3,5 Prozent. Tendenz sinkend. Deshalb hat das Komitee «Kulturstadt Jetzt» die Trinkgeldinitiative lanciert. Diese verlangt mindestens 5 Prozent für die Basler Jugendkultur, die auch die Sub-, Pop-, Club- und Alternativkultur einschliesst. Das wäre nicht mehr als ein Trinkgeld – aber es wäre ein Anfang.

(mehr...)


Porträt

Scrollst du noch oder schaust du schon?

Wir sind alle Fotografen. Wer ein Smartphone besitzt (und das sind derzeit mehr als 90 Prozent der Schweizer Bevölkerung), macht Fotos. Und zwar keine, die in einem Album im Regal verstauben, sondern solche, die hunderte unserer Freunde oder Follower in den Sozialen Medien sehen und mitunter tausende ihrer Freunde. Manch ein sogenannter Influencer finanziert sich gar seine Weltreise mit dem Fotoportal Instagram. Doch wie erkennt man den Profi-Fotografen unter den Amateuren? Und was tun die Profis dafür, nicht in der Bilderflut unterzugehen?

(mehr...)


Veranstaltungen #12, 17.05.2018

Salon des Créateurs: Büro Berrel Gschwind

Herzlichen Dank noch einmal an das ganze Team vom Büro Berrel Gschwind für ihren erlebnisreichen, informativen wie auch sehr inspirierenden Salon. Die zwei an diesem Abend entstandenen Stop Motion Filme möchten wir euch nicht vorenthalten.

(mehr...)


Veranstaltungen #11, 09.05.2018

Salon des Créateurs: Ausstellung «68–88–18»

Am Salon des Créateurs #9 hast du einerseits die Gelegenheit, dir die Ausstellung 68-88-18 anzusehen. Filme und Videos zeigen ehemalige und heute kreative Orte der Stadt Basel – von 68, über das AJZ, die Stadtgärtnerei zu unterschiedlichen Zwischennutzungen und Klybeck Plus. Vor allem aber blicken wir mit den Machern der Ausstellung hinter die Kulissen. Benedikt Wyss, Claudio Miozzari und Dominique Rudin erzählen uns über die Hintergründe, Mühen und Freuden eines solchen Projekts.

(mehr...)


Kommentar

Freiräume und Zwischennutzung als Nährboden für die Kreativwirtschaft?

Freiräume und Zwischennutzungen sind Schlagwörter mit einer 50-jährigen Geschichte in Basel – die noch lange nicht zu Ende ist. Das wurde mir neulich klar, als ich die Ausstellung 68-88-18 besuchte. Was in den 1960er als autonome Bewegung begann, entwickelte sich durch die erste vertragliche Zwischennutzung im Schlotterbeck zu einer veritablen «Umnutzungsmaschine». Das hat Vor- und Nachteile.

(mehr...)


Firmenporträt

Raus aus der Blase und rein ins Getümmel

Keine Frage, der Umbau des Stadtcasinos bedeutete eine grosse Veränderung für das Sinfonieorchester Basel. Vor allem für das zwölfköpfige Team, das hinter den Kulissen mit Planung, Administration und Marketing beschäftigt ist. Aber: «Uns allen war klar, dass das auch eine grosse Chance für was Neues ist», sagt Simone Staehelin, die unter anderem für das Marketing zuständig ist. Das Motto, das sich das Sinfonieorchester für die Zeit des Umbaus ab der Saison 2016/17 bis 2019/20 auf die Fahne schrieb, lautet «Wir sind unterwegs. Wir bespielen die ganze Stadt».

(mehr...)


Veranstaltungen #10, 11.04.2018

Salon des Créateurs: Diskussion bei Aviaticfilms

Wie kann man mit kreativer Arbeit Geld verdienen? Wie Kunden gewinnen und bestechende Offerten schreiben? Solche und weitere Fragen beschäftigen das Team von Aviaticfilms. Das junge Startup besetzt eine spannende Nische im Bereich Filmproduktion und hat sich auf den Einsatz von Drohnen spezialisiert.

(mehr...)


Forschung und Lehre

Die Bildforscherin

Hinter jedem Plakat stecken unzählige Entwürfe, die ein Gestalter entwickelt und dann doch wieder verworfen hat. Wieso er sich für oder gegen eine bestimmte Darstellung entschied, kann er meist selbst nicht so genau sagen. Oft sind es intuitive Entscheidungen, basierend auf Erfahrungswerten, die zu einem Endprodukt führen. Paloma López will verstehen, was hinter diesen intuitiven Entscheidungen steht.

(mehr...)


Kommentar

Kreative, die Digitalisierung braucht uns!

Ein Kommentar von Elias Schäfer: So ungewiss die Zukunft auch ist, in die uns der digitale Wandel führt. Sicher ist: Es braucht künftig mehr Kreative. Zu dieser Erkenntnis sind Politik und Gesellschaft noch nicht gekommen. Prominent wird angesichts des digitalen Wandels nach Absolventen der MINT-Fächer – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – gerufen und die Lehrpläne werden entsprechend angepasst: mehr sogenannte harte Fächer und weniger weiche.

(mehr...)


Firmenporträt

undef sprengt die Grenzen der Realität

Falls Ihr kürzlich in einem Museum auf einen Knopf gedrückt oder auf einem Touchscreen herumgewischt habt, dann stehen die Chancen gut, dass «undef» dahintersteckt. Denn immer mehr Museen und Ausstellungsbetreiber entdecken den Zweimannbetrieb aus Kleinbasel für sich.

(mehr...)


News

NEIN zu No-Billag, NEIN zur Unkultur

Die No-Billag-Initiative schadet sowohl Kulturschaffenden als auch Kulturinteressierten. Deshalb sagt kreaB NEIN zur Initiative, die das Prinzip der Solidarität unterläuft und damit eine zivilisatorische Errungenschaft aufgeben will, auf der unsere Gesellschaft fusst. Unsere Hauptargumente:

  1. Die Initiative gefährdet die Finanzierung von Schweizer Kulturprojekten aus den Bereichen Film, Musik oder Literatur.
  2. Verschwindet die SRG, so verschwindet auch eine existentielle Plattform für Schweizer Kulturschaffende.
  3. Die Initiative sieht keinen Ersatz für den Kulturauftrag vor, der im aktuellen Verfassungsartikel der SRG erteilt wird.
  4. Die direkte Demokratie braucht die SRG, die zur Ausgewogenheit verpflichtet ist und die der ganzen Gesellschaft und nicht einzelnen Personen gehört.

Unsere vollumfängliche Stellungnahme zum Herunterladen, zum Nachlesen und zum Weiterverbreiten.

(mehr...)


Veranstaltungen #9, 12.12.2017

Salon des Créateurs: Marianne Kohler – Glasmenagerie

Magie und Inspiration bei ca. 1200°C – der Salon des Créateurs in der Glasmenagerie

(mehr...)


Veranstaltungen #8, 14.09.2017

Tour de Création: Am Ring

Die Veranstaltungsreihe „Tour de Création“, von kreaB und seinen Mitgliedern initiiert, richtet jährlich in einem anderen Quartier die Lupe auf die Basler Kreativschaffenden und verknüpft alle Akteure und Interessenten miteinander. Im September 2017 hat kreaB mit der Tour de Création im Quartier am Ring einen Besuch abgestattet.

(mehr...)


Veranstaltungen #7, 24.08.2017

Salon des Créateurs: Workshop mit Lucien Montandon

Träumst du davon, ein richtiges Musikstück zu komponieren? Möchtest du erfahren, warum manch ein Jingle zum richtigen Ohrwurm werden kann? Wissen, welche Geräusche aus dem unmittelbaren Umfeld für ein Lied taugen? Hör dir hier das Produkt dieses Workshops an, den kreaB-Song.

(mehr...)


Veranstaltungen #6, 13.05.2017

Salon des Créateurs: Belle Vue – Ort für Fotografie

Regine Flury von «Belle Vue – Ort für Fotografie» zeigt uns gemeinsam mit den Fotografinnen und Fotografen ihre aktuelle Ausstellung «fragil» und diskutiert mit uns die aktuellen Herausforderungen für die Fotografie.

(mehr...)


Veranstaltungen #5, 06.04.2017

Salon des Créateurs: Internationale Gastronautische Gesellschaft

Die Internationale Gastronautische Gesellschaft ist eine kritische Forschungseinheit, ein Kreativunternehmen und ein Künstlerkollektiv rund um essen und Essen.

(mehr...)


Veranstaltungen #4, 22.02.2017

Salon des Créateurs: Martina Piasevoli

Martina Piasevoli berichtet von einer Handwerkstechnik, die sie sich angeeignet hat:
Sie schrieb 13 Jahre lang täglich einen kurzen Text und malte ein Bild.

(mehr...)


Pressemitteilung

kreaB sagt JA zur Kaserne

Am 12. Februar 2017 stimmte die Stadt Basel über den Umbau der ehemaligen Kaserne in ein Kreativ- und Kulturzentrum ab. Ein lokales Architekturbüro hatte sich in einem international ausgeschriebenen Wettbewerb durchgesetzt und einen zurückhaltenden aber zukunftsweisenden Entwurf erarbeitet. KreaB begrüsste die Umwandlung des in der Stadt zentralen Gebäudes für die Kreativwirtschaft, versandte ein Statement an sämtliche lokale Medien und führte eine Medienveranstaltung durch.

(mehr...)


Veranstaltungen #3, 10.01.2017

Salon des Créateurs: Gally Websolutions

Das Internet ist entweder einfach da oder irgendwie unsichtbar? Nicht so bei uns …

(mehr...)


Veranstaltungen #2, 09.11.2016

Salon des Créateurs: Fluxdock

Für den ersten Salon des Créateurs hat Fluxdock seine Türen geöffnet und uns erklärt, was es mit dem kollaborativen Arbeiten auf sich hat.

(mehr...)


Veranstaltungen #1, 15.09.2016

Tour de Création: Kreatives Kleinbasel

Hättest du gewusst, dass Mitten im Kleinbasel handgefertigte Lederwaren hergestellt werden? Ahnte jemand, dass der wohl schönste Buchladen Basels keinen Eingang direkt von der Strasse hat? Und wusste jeder von euch, was eine Glasmenagerie ist?

(mehr...)